Gitarrenunterricht in Wiener Neustadt, Niederösterreich

Gitarrenunterricht für Anfänger & Fortgeschrittene, in Bad Fischau bei Wiener Neustadt

Ich nehme an du möchtest dich darüber informieren, wie ein Gitarrenunterricht möglicherweise für dich (oder für ein Familienmitglied) ablaufen könnte, was das kostet und ob es in deiner Situation überhaupt möglich ist usw.

Ich würde empfehlen: Mach dir wegen deinen derzeitigen Fähigkeiten auf der Gitarre oder wegen dem Preis des Unterrichts usw. erstmal keine unnötigen Sorgen..

Ich habe bereits hunderte Menschen kennengelernt und tausende Stunden unterrichtet und möchte mir daher die Zeit nehmen, um im Folgenden genauer zu beschreiben, was einen guten ernsthaften Gitarrenlehrer ausmacht, und wie dir ein individueller Gitarrenunterricht auf deinem Weg als Gitarrist/in helfen kann:

1. Verstehe zuerst, wie man richtig Gitarre lernt & übt.

Sogar das Lernen muss man erstmal lernen ...

Viele Leute haben eine völlig falsche Vorstellung davon, was es bedeutet, Gitarre effektiv & ordentlich zu üben, und wie wenig Zeit es eigentlich in Anspruch nimmt.

Auch ich hatte jahrelang falsche Ideen, falsche Übungen, verhindernde Glaubenssätze & Selbstzweifel ... Heutzutage übe ich fast überhaupt nicht mehr Gitarre – Nicht weil ich bereits alles kann (ich kann definitiv nicht alles!), sondern weil ich mit mir selber in Summe schon viel mehr zufrieden bin als früher, und weil ich viel geduldiger geworden bin. Und das ist das Einzige was zählt.

In jeder einzelnen Übungsminute sind Fortschritte möglich! Die Minuten können jedoch auch verschwendet werden, und werden sehr bald zu Stunden, dann zu Monaten, und schliesslich sogar zu ganzen Jahrzehnten. Besonders wenn man zu ungeduldig wird, oder unrealistische Ziele hat.

Wahrscheinlich hast du einen Job & Familie oder hast Schulaufgaben, und daher nicht unbegrenzt Zeit. Du musst daher einen Weg finden, um sinnlose Übungen usw. zu umgehen, und dich ab sofort auf das Wichtigste konzentrieren. Dann geht auf der Gitarre alles schneller, einfacher, flüssiger & müheloser voran.

Oft benötigt man nur die Motivation, einen simplen A4-Zettel anstatt eines 30minütigen Videos, und los gehts.

Mit anderen Worten: Es kann viel einfacher & schneller gehen als du denkst, wenn man nur wüsste wie...

Und ich wäre für dich zufällig der, der weiß wie das geht.

Denn ich mache mir um genau diese Anliegen Tag und Nacht Gedanken. Das ist eben mein Job. Während du arbeitest, schläfst, dich auf eine Schularbeit vorbereitest, mit dem Hund Gassi gehst oder mit deinen Kindern einen Ausflug machst. Oder bei mir im Unterricht bist.

Egal ob du meine professionelle Hilfe in Anspruch nehmen möchtest oder nicht, du solltest diesen Punkt auf jeden Fall ernst nehmen. Auch im YouTube-Selbststudium usw.

Ich würde dich jedenfalls sehr gerne bei deinen ersten Schritten begleiten, und kann dir helfen, deine Spieltechnik auf der Gitarre unlimitiert zu verbessern. Oft reichen ein paar simple Tipps, ein paar Tricks, um ein Stück weiter voranzukommen & sich wohl zu fühlen.

Dazu musst du mir vertrauen & mir zuhören (und ich dir).

2. Fühle dich beim Üben & beim Spielen wohler.

Dies ist eine reine Einstellungssache, eine Entscheidung ..

Wenn man etwas können möchte, es jedoch noch nicht kann (und nicht versteht wie es geht), dann ist das immer ein total lästiges Gefühl.. Man wird ungeduldig.. Man will es sofort, aber weiß genau dass es nicht geht.

Dabei könnte man genausogut zufrieden sein und akzeptieren, dass alles was man noch nicht kann, eine spannende spassige Herausforderung sein wird. Wie Spielen halt.

Wir Österreicher sind im Allgemeinen sowieso grantige “Raunzer”. Aber willst du dieses ewige Gefühl der Unzufriedenheit wirklich dauerhaft in deinem Kopf haben?

Denn ... Angenommen du spielst schon 30 Jahre Gitarre und findest plötzlich etwas was du noch nicht kannst – zB. ein kompliziertes Gitarrensolo - Wirst du dann immer noch “raunzen” und ungeduldig sein? Nein. Denn du würdest mit dieser Ungeduld nie so lange Gitarre spielen. Du würdest aufgeben, oder deine Pläne & Ziele ändern.

Ich traue mich fast um einen Kaffee wetten, dass du bereits nach Lösungen suchst ... das Gute ist, ich und viele meiner Schüler haben bereits recht gute Lösungen gefunden.

Und was wir herausgefunden haben und immer wieder herausfinden ist, dass die Lösungen meistens simpler & einfacher sind als man denkt. Dadurch verschwindet dieses lästige Gefühl, und plötzlich macht alles Spass.

Ich kann dir dieses lästige Gefühl dauerhaft nehmen.

3. Lerne Gitarre mit Balance, mit Spass & mit Freude.

Ein Schüler von mir (der Wolfgang aus Wien) hat mal in unserem Online Forum geschrieben, ich zitiere wortwörtlich:

“Es heisst Gitarre SPIELEN, nicht Gitarre ARBEITEN!!”

Und da hat er wohl recht. Denn alles was keinen Spass macht, ist früher oder später sinnlos.

Aber warum hat er das überhaupt gesagt? Ich glaube, dass ihm eine gewisse Balance gefehlt hat. “All Work and No Play ...”

Ich war vor langer Zeit übrigens Spieleprogrammierer, und beim Entwerfen von Spielen war oft vom sog. Balancing die Rede. Ist ein Computerspiel nicht durch und durch ausbalanciert, so macht es dem Spieler plötzlich keinen Spass mehr – das Spiel ist entweder zu schwierig (oder zu einfach). Stell dir Schach mit Zeitdruck vor, du musst 1 Zug pro Sekunde machen, hmmmm, stressig...

Das selbe gilt auch für das Gitarrespielen bzw Üben. Brummst du dir selbst zuviele Übungen auf, bzw. erwartest du (oder dein Lehrer) von dir zuviele unrealistische Fortschritte, so ensteht Stress.. Stress, der sogar dazu führen kann dass man die Gitarre für viele Jahre weglegt, wie den Controller bei einem zu schwierigen Game auf der Playstation.

Zwar finde ich, dass es auf der Gitarre Übungen usw. gibt, die man halt ganz einfach durchmachen muss. Und ich finde, dass Arbeit auch Spass machen kann und sogar soll. Aber es gibt immer eine Möglichkeit oder eine Alternative, um eine Technik mit viel mehr Spass zu erlernen, und es gibt viele Möglichkeiten, um manche Dinge überhaupt von Vornherein zu umgehen, wie zB. Notenlesen. Oft ist alles wie gesagt nur eine Balance Frage..

Der bekannte österreichische Fingerpicking-Gitarrist Peter Ratzenbeck zB., der kann laut seiner Website überhaupt nicht Notenlesen. Er will es nicht, er macht es nicht. Er hat die Basics sehr wohl gelernt, wahrscheinlich war es auch manchmal mühsam, aber er macht nur das was ihm Spass macht. Er hat, so nehme ich an, eine gesunde Balance gefunden zwischen dem was er machen muss, und dem was er machen will.

Das habe ich ebenfalls, und du kannst es auch haben.

Du kannst gemeinsam mit mir herausfinden, welche Balance die Richtige für dich wäre.

4. Finde mehr Zeit fürs Wesentliche, lösche den Rest.

Viele Menschen verplempern unglaublich viel Zeit. Sie üben auf ihrer Gitarre das Falsche (in der falschen Reihenfolge), irren monatelang ohne Ziel umher und wechseln planlos von einem Thema zum Anderen, manchmal sogar im Minutentakt. Dies nennen sie dann “üben”...

Nur um wieder auf das alte Unerledigte zurückzukommen, wo die Frustration von Neuem anfängt (und wodurch viel Zeit verloren geht)

Viel besser wäre, einen Übungsplan zu haben, den man gemeinsam laufend updaten kann, dann passiert das nie wieder. Auch bei wenigen Übungsminuten pro Tag.

Ein solider Übungsplan sollte auch unausweichliche Veränderungen berücksichtigen, was deine Interessen in Relation zu deinen Fortschritten betrifft, oder auch dein Privatleben und deine Zeit berücksichtigt.

Mit anderen Worten: Der Übungsplan muss dynamisch sein.

Ich kann so einen dynamischen Übungsplan für dich erstellen, so wie ich ihn schon für hunderte andere Schüler erstellt habe, uvm.

Komm einfach in die Gitarrenschule – nach vorheriger Terminvereinbarung. Vielen Dank!

Nach Alter und/oder Fähigkeiten

Gitarrenunterricht für Anfänger
  • Hast du beim Üben mehr als nur manchmal das Gefühl, etwas falsch zu machen?
  • Fehlt dir der Überblick darüber, über was du noch alles lernen musst?
  • Weißt du beim Gitarrespielen oft nicht genau woran es liegt wenn etwas "schief" oder falsch klingt?

Im Unterricht für Anfänger gehe ich gezielt auf diese typischen Probleme ein.

Gitarrenunterricht für Fortgeschrittene
  • Bist du nach einer Übungsstunde selten mit dir selbst und deinem Gitarrespiel zufrieden?
  • Kannst du mehr schlecht als recht zu einem Drum-Beat oder Backing Track im Takt spielen?
  • Fühlst du dich trotz Fortschritten noch nicht bereit, einer Band beizutreten und mit anderen Musikern zu jammen?

Lerne im Unterricht für Fortgeschrittene wie du mit anderen Gitarristen jammen kannst.

Gitarrenunterricht für Kinder
  • Dein Kind möchte Gitarre spielen aber du weißt nicht wie man es ihm beibringt?
  • Du weißt nicht ob Kinder Notenlesen lernen müssen, oder welche Gitarre man kaufen sollte?
  • Der bisherige Unterricht in der Musikschule war nicht zufriedenstellend?

Antworten zu diesen Fragen findest du auf der Unterseite Gitarrenunterricht für Kinder

Gitarrenunterricht für Profis & Musiker
  • Hat deine persönliche Spieltechnik noch immer keinen 100% wiedererkennbaren Klang?
  • Fühlst du dich beim Improvisieren auf der Gitarre manchmal noch unsicher und nicht genug selbstbewusst?
  • Möchtest du für zukünftiges Recording und Songwriting noch besser vorbereitet sein?

Im Unterricht für Musiker und Profis kümmern wir uns ganz gezielt um deine Technik und um erweiterte Themen.

Nach Stilrichtung und Musikstilen

Gitarrenunterricht
Gitarrenunterricht für Pop & Singer/Songwriter

Für Singer/Songwriter, Pop-Songs, Kindergärtnerinnen, ..

Gitarrenunterricht
Gitarrenunterricht für Country & Western

Gitarrenunterricht für Country und Western, Johnny Cash uvm.!

Gitarrenunterricht
Gitarrenunterricht für Blues

Gitarrenunterricht für Blues & Rock

Gitarrenunterricht
Gitarrenunterricht für Rock/Metal

Unterricht für Heavy- / Extreme Metal, Shredding, Sweep Picking, ...