Rock/Metal Gitarrenschule 2700, Wiener Neustadt

Fingerübungen - "für und wider"

  • Haben sehr wohl ihre Bedeutung im täglichen Gitarre-Lernen.
  • Shredder machen sie gerne, Akustik-Spieler zB. jedoch eher überhaupt nicht / zu wenig.
  • Integriere Fingerübungen in deinen wöchentlichen Gitarren-Übungsplan
  • Vermische Fingerübungen auf der E-Gitarre allenfalls mit kreativeren Übungen, um eine gesunde Balance herzustellen.
  • Kontrolliere die Fortschritte bei einzelnen Fingerübungen (durch Recording, Metronom, Klang, Geschwindigkeit, spürbare Finger-Unabhängigkeit, spürbarer Kraftzuwachs in den Fingern, Verstärkung der Hornhaut auf den Fingerkuppen)
  • Verschiebe die Übungen ggfalls auf andere Positionen (zB. Fret 1-5, Fret 17-21, ...) damit sich deine Finger an den starken Unterschied der Bund-Abstände gewöhnen.

Arten von (E-)Gitarren Fingerübungen

  • Fingerübungen zur Stärkung und Unabhängigkeit einzelner Finger oder Fingerpaare
  • Fingerübungen zur Stärkung der Synchronisation beider Hände (gepaart mit Alternate Picking)
  • Fingerübungen zum Aufwärmen und Stretchen
  • Fingerübungen zum Trainieren der Geschwindigkeit und Leistungsfähigkeit des Gehirns (Tongue Twister)
  • Fingerübungen zum Gewöhnen an schnelle Akkordwechsel
  • Fingerübungen die du im Alltag auch ohne Gitarre verwenden kannst (im Auto, während der Arbeit)
  • Bending und Vibrato, obwohl das Ziel ein "musikalisches" ist, gelten eigentlich auch als reine Fingerübungen, zumindest die reine Mechanik, und es entsteht dabei auch eine Hornhaut - lies dazu meine 6 Tipps für dein Bending
Zurück zum A-Z Verzeichnis