Gitarrenübungsplan - Deine Top 5 Songs

Wie du dein musikalisches Repertoire erweiterst und wie dir deine Lieblingssongs verraten welchen Übungsplan du erstellen solltest

Gitarrenlehrer Sebastian Posch, 2017

Gitarre lernen Blog

Du würdest gerne unzählige Songs von unzähligen Bands auf der Gitarre spielen können? - Von A wie AC/DC oder Amon Amarth, über M wie Metallica, bis hin zu Z wie (Led) Zeppelin? Sehr gut!

In Musikerkreisen nennt man den gesamten Umfang der Songs die ein bestimmer Musiker spielen kann üblicherweise Repertoire (französisch). Als angehender Gitarrist & Musiker wirst du dein Repertoire mit der Zeit immer mehr erweitern ... Es kommen neue Riffs dazu (von Bands, aber auch deine eigenen), neue Songs oder auch nur Teile von Songs, neue Solos & Licks, ... Dazu brauchst du nur Motivation und Begeisterung für Musik, die du sicherlich schon vor Unterrichtsbeginn / vor Beginn deines Gitarrespielens hattest.

Um dein Repertoire aufzubauen musst du von nun an ein paar Prioritäten setzen.

Denn nur wenn du fixe Prioritäten und harte Ziele hast, kannst du dich auf bestimmte Songs konzentrieren und kannst die notwendigen Techniken auf der Gitarre erlernen die du für diese ausgewählten Songs benötigst. Die Songs die du nicht unbedingt spielen können “musst”, kannst du einfach auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Du wirst noch genug Zeit für viele weitere Songs finden.

Ohne welchen Song kannst du nicht leben? Das kann ich dir leider nicht beantworten. Aber du weisst genau, jeder Mensch hat einen sehr starken Bezug zu manchen Liedern ...

Deine absoluten Top 5 Songs

Nimm dir heute einen Zettel und einen Stift sowie 1 Stunde voller Konzentration Zeit, um herauszufinden, welche fünf Songs du aus deiner Sicht unbedingt spielen können willst. Trage dann die Songs in die folgende Liste ein:

Wichtig: Denke nicht daran, ob ein Song leicht oder schwer zu spielen ist!


  • Song 5...........
  • Song 4...........
  • Song 3...........
  • Song 2...........
  • Song 1...........

Wie du vielleicht schon bemerkt hast, geht es bei dieser Übung nicht nur darum welche Songs auf die Liste sollen, sondern auch darum gegen welche Songs du dich vorerst entscheiden musst, obwohl du sie eigentlich magst und ebenfalls gerne spielen können würdest.

Durch diese bewusste Einschränkung auf nur 5 Stück wirst du nun in Kürze herausfinden, welche Songs wirklich wichtig für dich sind, und warum du sie daher unbedingt spielen können “musst”! Genau diese Songs und die darin enthaltenen Techniken kannst du dann sofort in deinen Gitarrenübungsplan integrieren.

Egal welchen Song du als Nummer 1 gewählt hast, der Song ist für unseren gemeinsamen Unterricht der Wichtigste. Ich kann dir nun viel besser helfen, welche Techniken du als Nächstes auf der Gitarre lernen musst, und dir eine Einschätzung geben wieviel Zeit wir dafür benötigen werden.

Über den Autor

Sebastian Posch wurde 1978 geboren und ist ein in Niederösterreich wohnhafter Gitarrentrainer und Studiogitarrist.

Tipps zum Gitarre Lernen
Videos