Bending auf der E-Gitarre

6 Tipps um dein Bending schneller und sauberer zu entwickeln

Gitarrenlehrer Sebastian Posch, 2017

Gitarre lernen Blog

Obwohl man als Musikhörer und Gitarrenliebhaber genau weiß, wie optimales Bending (zu deutsch "Saitenziehen") auf der E-Gitarre klingt und wie ausdrucksstark jemand seine Gitarrensoli damit bereichern kann wenn die Technik erstmal gemeistert wurde, ist es doch für Manche so schwer, diese Technik zu entwickeln.

Besonders eben beim Bending/Saitenziehen ist es ratsam, darüber nachzudenken bzw. zu planen, wie man Bending effektiv üben sollte. Es gibt nur wenige frustrierendere Übungssituationen, als sich selbst 1 Stunde lang beim schiefen out-of-tune Bending (der berühmte "Katzenjammer") zuhören zu müssen. Genau deshalb verschieben viele Anfänger oder leicht fortgeschrittene Gitarristen dieses Thema gerne für einen undefinierten Zeitraum nach hinten.

Um dir einen besseren Zugang zum Üben von Bending zu ermöglichen, habe ich nachfolgend für dich ein paar Tipps zusammengestellt, wie du aus meiner Sicht deine Bending-Technik auf der E-Gitarre nicht nur sauberer, sondern auch mit schnelleren Fortschritten über einen gewissen Zeitraum entwickeln kannst.

1. Kurze intensive Übungs-Etappen, anstatt stundenlangen Bendingversuchen

Übe dein Bending in ganz kurzen, aber total konzentrierten Etappen (zB. max. 5 Minuten am Stück, aber dafür gerne auch mehrmals täglich). Nach diesem kurzen intensiven Übungssatz wechselst du einfach wieder zu einem ganz anderen Übungsthema. Meiner Erfahrung nach ergeben sich dadurch bessere Fortschritte; dies trifft übrigens auch beim Üben vieler anderer Techniken zu, wie zB. Vibrato oder Sweep Picking. Der Grund liegt nahe: All dies sind nämlich Techniken, die nicht in ein paar Übungsstunden gemeistert werden können, sondern wir sprechen hier meist sogar von Jahren.

2. Bending übers gesamte Fingerbrett üben

Übe das Bending auf verschiedensten Positionen deines Gitarren-Fingerbretts. Übe zB. nicht nur rund um den 7. Bund der Gitarre, sondern auch auf den sehr niedrigen und den sehr hohen Bünden. Du musst das Bending auch unbedingt auf allen Saiten deiner Gitarre trainieren, und nicht nur immer auf der selben Saite. Ich habe beobachtet, dass das Bending auf gewissen Bereichen des Fingerbretts sehr schnell gut klingt, wechselt man dann jedoch zu einer ganz anderen Stelle auf einer anderen Saite, fühlt man sich hörbar so als wäre die insgesamte Bending-Technik noch völlig unterentwickelt.

3. Vergiss nicht die musikalischen Aspekte des Bendings

Bending zu Üben ist eine höchst anspruchsvolle, rationale und technische Vorgehensweise, jedoch ist das eigentliche Ziel des Bendings ja ein hoher Grad an musikalischem Glücksgefühl. Daher ist beim Üben sehr sehr viel Gefühl und Selbstreflektion nötig. Daher unbedingt musikalische Bending-Übungen mit hohem emotionalen Charakter verwenden - besser als eine simple langweilige Tonleiter auf-und abgehen. Bending ist sehr ausdrucksstark und emotional, die Technik dahinter jedoch sehr rational. Je mehr man die Musik fühlt, desto besser wird man benden, und desto besser wird es auch dem Zuhörer gefallen.

4. Timing und Takt der einzelnen Bends

Bending kannst du am besten im Takt zu Backing Tracks / Metronom / Drum-Tracks üben. Bending ist eine Technik die einen sehr starken zeitlichen Charakter und eine zeitliche Einschränkung hat. Ähnlich wie beim Vibrato ist das korrekte Timing der Bends für viele Gitarristen mitunter sogar schwieriger zu kontrollieren als die Intensität der Bends (verschiedene Intervalle) an sich. Wer schon einige Stunden Bending geübt hat, der weiß: Oftmals hat man die richtigen Noten/Tonhöhe zwar getroffen, jedoch war das Bending dann insgesamt nicht im richtigen Takt.

5. Deine Bending-Versuche aufnehmen & analysieren

  • Recording: Ein paar Übungssätze aufnehmen und dann konzentriert per Gehör analysieren.
  • Double-Tracking: Versuche, zwei identische Bends aufzunehmen, und die Unterschiede ebenfalls per Gehör zu analysieren.

Mittels dem Abhören deiner eigenen Recordings kannst du Fehler und Schwachstellen finden, die du beim Spielen nicht bemerkt hast.
Sollte es dir unangenehm sein, deinem eigenen "Katzenjammer" in der Aufnahme zuzuhören, dann denke weniger an die Gegenwart, sondern mehr an die Zukunft - Durch diese Analyse wirst du bald mehr Fortschritte machen, und wirst in naher Zukunft sehr stolz auf dich sein sobald sich deine Bending-Technik verbessert hat!

6. Bending ins restliche Spielen integrieren

Wende Bending zB. in einem kurzen Pentatonik-Lick oder in einem eigenen Song/Solo an, oder kombiniere es mit anderen Techniken.

Im Unterricht würde ich dir einen speziell auf Bending zugeschnittenen Backing Track zuweisen, damit die Arbeit an dieser Technik um Einiges mehr Spass macht.

Wie so oft gilt: Die Technik in Isolation zu meistern, hat nur sehr wenig Wert, wenn man sie danach nicht sofort in Musik anwenden kann. Eine super Bending Technik alleine wird den Zuhörer nicht allzulange interessieren - Nur das Gesamtpaket zählt!

Bending trainieren

Dies waren nun ein paar verschiedene Bending-Tipps in Textform, in der Hoffnung dass du deine Technik bald verbessern wirst. Um dir bei deinem Bending & Vibrato (und letztlich des Potentials deiner Ausdrucksstärke auf der E-Gitarre) weiter helfen zu können, müsste ich dein Spielen nun analysieren. Wie du aber gesehen hast, kannst du mittels Recording auch selbst versuchen, dein Gitarrespiel zu analysieren und in Ruhe zu beobachten. Dein Gehör ist eines deiner wichtigsten Fähigkeiten und beim Bending muss man allenfalls ordentlich die Ohren spitzen.

Die in diesem Artikel empfohlene Vorgehensweise sollte einen in kürzerer Zeit und um ein Vielfaches schnelleren Fortschritt beim Bending auf der E-Gitarre ergeben. Solltest du dein Bending bisher anders geübt haben als hier beschrieben, so versuche mal 1-2 Wochen lang meinen Bending-Übungsplan und vergleiche dann ob du mehr Fortschritte gemacht hast.


Erhalte weitere Tipps & Tricks zum Bending in unserem monatlichen Newsletter.

Über den Autor

Sebastian Posch wurde 1978 geboren und ist ein in Niederösterreich wohnhafter Gitarrentrainer und Studiogitarrist.

  E-Mail Newsletter
Kommentare
Gitarre Lernen Blog