7 Probleme beim Selbststudium der Gitarre

Diese Probleme entstehen häufig beim "Sich-Selbst-Beibringen" des Gitarrespielens

Gitarrenlehrer Sebastian Posch, 2017

Gitarre lernen Blog

Sich das Gitarrespielen selbst beizubringen ist grundsätzlich möglich, also im Prinzip kein gravierender Fehler.

Nachfolgend zeige ich dir jedoch sieben ausgewählte Probleme, die eben besonders häufig bei Gitarristen auftreten, welche das Gitarrespielen entweder zur Gänze auf eigene Faust, oder vielleicht zumindest grösstenteils "selbständig" erlernen.

Vor allem Gitarristen, die die erweiterten Techniken und schnelle komplexe Songs spielen können wollen, stossen verglichen mit Gitarristen die einach nur "Begleitung" spielen wollen, auf ihrem Weg auf zahlreiche Extra-Herausforderungen. Wollen diese Gitarristen gute Fortschritte machen, so sollten sie sich über diese Herausforderungen bewusst sein.

Gründe für das Alleine-Lernen

Die Gründe um überhaupt alleine lernen zu wollen oder zu müssen, könnten sein:

  • Jemand möchte das Gitarrespielen aus Prinzip "autodidaktisch" erlernen ("Das krieg ich alleine hin")
  • Der Gitarrist meint, er kann kein Geld/keine Zeit in Unterricht investieren (denkt er zumindest) oder kann es ganz einfach wirklich nicht (zB. wollen die Eltern kein Geld investieren)
  • Zwar ist der Gitarrist bei einer Musikschule oder bei einem Gitarrenlehrer angemeldet, jedoch werden diese aus diversen Gründen nur sehr unregelmässig besucht (zB. nur 1 mal pro Woche, nur alle 2 oder gar nur alle 4 Wochen), daher ist der Gitarrist bis auf sehr wenige Stunden Monat für Monat zuhause komplett auf sich alleine gestellt.
  • Der Gitarrist nimmt zB. ein Online-Programm in Anspruch, wo es zwar Übungsmaterial und Unterrichtsinhalte, jedoch keinen definitiv auf den Schüler zugeschnittenen Lehrplan und keine Kontrolle durch eine Fachkraft gibt.

Nimm an einer Online-Gitarrenschule nur Teil, wenn diese eine Funktion hat wo der Betreiber dein Gitarrespiel aktiv und regelmässig analysiert, zB. in Form von MP3- oder Video Aufnahmen deines Spielens!

Was immer die Gründe auch sein mögen, wenn man sich auf eigene Faust durchkämpft so sollte man sich zumindest über die Nachteile bewusst sein, die sich dabei ergeben können, sowie über den potentiellen Mangel an Fortschritten gegenüber regelmässigem, häufigem und hochwertigem Unterricht.

7 Probleme die beim Selber-Lernen auftreten können

1. Falsche "Tabs" aus dem Netz

Ein immer häufiger auftretendes Problem das ich beobachte ist, dass Schüler mit fehlerhaften oder unvollständigen "Tabs" zu mir kommen. Da wird aus einem Song in C Standard mal schnell eine "kreative" Variante in Drop-B (viel schlimmer könnte es wohl nicht kommen)

Sehr ähnlich verhält es sich mit manchen Backing Tracks im Internet. Original-Songs wurden oft falsch oder fehlerhaft nachprogrammiert/transkribiert.

Neulich ist uns zB. ein "In Flames" Backing Track / Nachbau aufgefallen, wo komplette Teile fehlen und das Riff am Ende nicht einen Ganzton höher gespielt wird so wie im Original: http://www.guitarbackingtrack.com/play/in_flames/only_for_the_weak.htm

Solche Momente sind für einen Gitarissten im Selbststudium sehr frustrierend, da der Gitarrist unter Umständen gar nicht im Detail erkennt wo der Fehler liegt.

2. Mangel an Motivation und an Übungs-Disziplin

Wer hat schon die Kraft und die Disziplin, diverse Hürden auf der Gitarre zu überwinden, vor allem wenn manche Hürden schier unerklimmbar zu sein scheinen oder man sich über manche Probleme gar nicht bewusst ist? Zwar gibt es viele Gitarristen die das Gitarrelernen als eine Art Spiel betrachten, wo der Spass dabei entsteht, immer ein neues Level weiterzukommen, viele Andere sehen das jedoch nicht so.

3. Unrealistische Vorstellungen und viel zu schwierige Songs

Ähnlich wie mit den fehlerhaften Tabs, habe ich im Unterricht erlebt dass viele Schüler mit unrealistischen Vorstellungen kommen. Einerseits werden aus Unwissenheit viel zu schwierige Songs als Ziele ausgesucht, andererseits gibt es unrealistiche Erwartungen bzgl. Fortschritte (und danach Frustrationen). Dies kann zb. auch die Geschwindigkeit des Spielens betreffen.

4. Mangelhaftes Rhythmus-/Taktgefühl und Timing

Eines der am schwersten zu korrigierenden Probleme ist ein fehlendes unterentwickeltes Taktgefühl. Es entsteht insbesondere durchs dauernde Alleine-Spielen. Gruppenunterricht und spezielle Tools (wie zB. meine Rhythmus-Trainingseinheiten) können hier sehr helfen, jedoch sollte das Taktgefühl schon möglichst früh trainiert werden, denn sonst kann sogar hochwertiger Unterricht ziemlich teuer werden.

5. Unterentwickeltes Gehör

Hat man kein gut entwickeltes Gehör, so ist man ewig auf Informationen wie zB. Tabs, Noten oder Cover-Videos angewiesen, wo man von den Fingern ablesen muss. Dabei gäbe es sehr gute Unterrichtsmöglichkeiten, um das Gehör aktiv zu trainieren. Dieser Punkt überschneidet sich stark mit dem Punkt "Mangelhaftes Taktgefühl" ... in beiden Fällen gilt es, sich möglichst viel mit anderen Gitarristen aus verschiedenen Skill-Levels aktiv auszutauschen.

Möchtest du dein Timing und/oder dein musikalisches Gehör auf ein neues Level trainieren? Dann nimm Teil an einem unserer speziell dafür entworfenen Kurse & Workshops. Ich garantiere dir, am Tag nach dem Workshop wirst du die Dinge ganz anders betrachten als vorher.

6. Unnötiger Zeitverlust durch Suche nach Informationen

Für einige Menschen mag Gitarrenunterricht zwar teuer sein, jedoch kommt man ja einfach nicht drum herum, alle nötigen Informationen bezüglich des Gitarrelernens irgendwo herzubekommen. Die selbständige Suche nach Informationen im Internet dauert meist viel länger als 1 Unterrichtsstunde wo man den Gitarrenlehrer direkt nach einer Auskunft fragen hätte können. Es gibt unglaublich viele Informationen im Netz und viele davon sind wirklich gut! Jedoch gibt es auch Informationen, die Missverständnisse erzeugen, einfach nur fehlerhaft sind, oder sich mit den Informationen anderer Anbieter auf diverse Arten widersprechen (Soll man Sweep Picking schon früh oder erst nach mehreren Jahren lernen? Wie hält man den Pick wirklich richtig und welche Stärke sollte er haben? Ist Economy Picking notwendig? Dies waren nur ein paar Beispiele, und in Foren oder Facebook-Gruppen gibt es zu diesen Fragen oft unqualifizierte Antworten und oberflächliche Meinungen und Mythen)

7. Überentwickelte Nischen-Fähigkeiten

Ich könnte hier noch weit mehr als 7 Probleme auflisten, jedoch möchte ich im letzten Punkt die unkontrollierte Entwicklung der Nischen-Fähigkeiten ansprechen.

Denn ohne die Integration der Technik mit anderen Fähigkeiten wird aus einem Gitarristen mit sehr beeindruckenden Fähigkeiten in einer gewissen Technik ziemlich schnell ein speziell für eine Band völlig unbrauchbarer Gitarrist!

Ohne die Vorgabe eines dreidimensionalen, lebendigen und abwechslungsreichen Lehrplanes wird ein autodidaktischer Gitarrist viel zu lange in eine bestimmte Richtung arbeiten, wo er gleichzeitig viele andere Techniken völlig vernachlässigt.

Kannst du dich mit einem oder mehrerer dieser 7 Probleme identifizieren?

Für jedes der 7 Probleme gibt es Lösungen. Ich berate dich in einer persönlichen kostenlosen Probestunde in Wiener Neustadt, wie du dein Gitarrespiel vorantreiben kannst, alte Probleme beseitigst, und dich ab sofort nur mehr auf das wirklich Wichtige konzentrieren kannst.

Über den Autor

Sebastian Posch wurde 1978 geboren und ist ein in Niederösterreich wohnhafter Gitarrentrainer und Studiogitarrist.

  E-Mail Newsletter
Kommentare
Gitarre Lernen Blog